35 Jahre Kapellenbauverein Ellen e. V.

Vor ungefähr 35 Jahren wurde bei einem sonntäglichen Stammtisch einiger Ellener die Idee zum Bau einer Kapelle geboren und am 25. November 1981 fand die Gründungsversammlung des Kapellenbauverein Ellen e.V. statt, zu der 30 Interessierte aus der Ortsbevölkerung erschienen.

Ziel des Vereins war es, am Ortsrand von Ellen eine ca. 30 m² große Kapelle zu errichten. Mit Unterstützung der Firma Rheinbraun sowie der Gemeindeverwaltung Niederzier wurden die bau- und planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen.

Dank tatkräftigem Einsatz der Vereinsmitglieder einerseits und finanzieller Unterstützung vieler Ellener andererseits konnte die Kapelle schließlich im Jahr 1983 eingeweiht werden.

Da es eine Gedenkkapelle für die Mutter Gottes sein sollte, war das Aufstellen einer  Marienfigur wünschenswert. Eine solche Anschaffung  überstieg die finanziellen Möglichkeiten des Vereins bei Weitem, daher wurde ein Sommerfest für den ganzen Ort organisiert, mit dessen beträchtlichem Erlös dann eine angemessene Marienfigur gekauft werden konnte. Diese Figur wurde schon einmal gestohlen, ist aber aufgrund eines glücklichen Umstandes wieder  an ihrem Standort in der Kapelle angekommen.

Dank der Initiative einiger Weniger kann der Verein heute auf dieses 35-jährige Bestehen zurückblicken, dem mit einer Marienandacht am Freitag, dem 22.09.2017 um 19.00 Uhr im Schützenheim in der Nähe der Kapelle gedacht werden soll.  

(Bild: Birgit Seuffert in pfarrbriefservice.de)

Bisher keine Kommentare.

Eine Antwort schreiben